12 von 12: Mein 12. Juni 2023 in 12 Bildern

13. Jun. 2023 | Rückblick

Eigentlich liebe ich meinen alten Cherokee – aber heute Nacht sah das anders aus! Ich hatte ihn gestern bei uns am Waldrand abgestellt, weil kein Platz am Hof war. Um genau 2.45 Uhr ging die Alarmanlage los – ZACK – da war er der 12.Juni 2023! Also nichts wie raus und nachsehen, was los ist.

Warum nur hat dieses Auto eine Alarmanlage?Normalerweise beginnt mein Tag um 5.15 Uhr, wenn ich mich völlig verpennt in die Küche quäle, um meinem eigentlich erwachsenen Sohn ein gesundes Vesper zu richten. Mütter………….
Auf jeden Fall hatte nach dem Schreck nicht mal Kalani Lust aufzustehen!
Danach wie immer ab in den Stall und nach dem rechten sehen, die Schafe schlafen noch – die Glücklichen. Hühner rauslassen, Meerschweinchen und Kaninchen öffnen und dann gibts endlich mal ne Tasse Tee für mich.
Meerschweinchenkäfig auf dem Beifahrersitz vom Hof-Jeep
….allerdings nur im Auto, denn ich muss gleich los zum Tierarzt mit einem Meerschweinchen…..
Da können einem schon mal die Haare zu Berge stehen, an solchen Tagen, zurück vom Tierarzt gehts an die Morgenfütterung für die gesamte Mannschaft! Für mich als Morgenmuffel und vor dem ersten Tee nicht ansprechbar, ist das morgens immer eine wahrliche Herausforderung.
Noch schnell die 4 Wachteln ins Aussengehege, sie warten schon und lieben es im Gras zu picken oder Sandbad in der Erde zu machen.
Jetzt wartet der Garten mit Gewächshäusern und Blumenkästen auf Wasser! Der Juni hat bislang noch keinen Regen gebracht.
Im Sommer spielt das Leben draußen! Eine Onlineschulung unterm Sonnenschirm und dann reicht es noch für ein leckeres veganes Mittagessen. Jetzt gehts direkt zum Co-Blogging im Zuge der Blog-Bang von Judith Peters und Team. Ich freue mich schon auf das Schreibfieber!
Das Ausmisten macht sich leider nicht von selbst. Aber die Tiere freuen sich immer sehr über frische Einstreu. Und seltsamerweise hab ich beim Ställe machen immer die kreativsten Ideen.
Am Abend kommen die Hühner und Wachteln in die Ställe zurück und ich darf noch Eier sammeln. Leider verstecken sie ihre Eier jeden Tag woanders und so hab ich jeden Tag den Spass des Eiersuchens.
Dann gibts noch Müsli für Pferde und Schafe, frisches Gras für die Kleintiere, Hunde + Katzen füttern, Frischwasser für alle 46 Tiere.
Noch schnell ne Walkingrunde mit den Hunden und unterwegs treffen wir auf Odin, der sich faul in der Abendsonne kugelt.

Wenn alle versorgt und glücklich sind, kehrt langsam Ruhe ein und ich kann mich im Büro noch mit den anderen Dingen beschäftigen. Warum nur hat ein Tag nur 24 Stunden? Das war er, der 12.6.23 – der ganz normale Wahnsinn – wie immer.

12 von 12 ist ein Blogformat, das ich von nun ab jeden Monat nutzen werde. Schau gerne immer mal rein, was los ist bei uns.

Hallo, ich bin Marianne

Als intuitive, hochsensible Impulsgeberin liegt mein Fokus darauf, Menschen mit der Natur und ihrem höchsten Selbst zu verbinden.

 

 

„Im Einfachen das Wunderbare erkennen“

1 Kommentar

  1. Liebe Marianne, wow, was für ein turbulenter Tag mit deinen Tieren! Von außen betrachtet: Idylle pur! Bis vorgestern kannte ich das „12 von 12“-Format noch gar nicht, heute liebe ich es schon! Besonders neidisch bin ich, dass du jeden Tag (Oster-)Eier suchen darfst.😄
    Liebe Grüße
    Carolin

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert