Mein 12-von-12 Rückblick im April 2024

12. Apr. 2024 | Rückblick

Na das wird heute mal ein etwas anderer 12-von-12 Rückblick in 12 Bildern auf diesen 12. April 2024! Das Format stammt von Caro von „Draußen nur Kännchen“ und mal sehen, welche 12 Fotos es heute in den Beitrag schaffen!

Kurz nach 6 Uhr kamen die Tiere von der Weide zurück, weil der Bagger in der Abbaugrube seit 6 wütete. Heute muss ich früh in den Stall, damit ich alles noch fertig bekomme, um dann so gegen 13 Uhr Richtung Bahnhof loszufahren. Warum? Heute ist ein Treffen der Blog Community von Judith Peters in Stuttgart. Nachdem ich alle Tiere versorgt habe, verabschiede ich mich von ihnen.

Jetzt noch schnell den Garten und die Gewächshäuser giessen. Ich hab so viele Aussaaten gemacht und bei der Sonne brauchen sie Wasser. Zuccini, Gurken, Tomaten in vielen Sorten, Kürbisse, Mais, Borretsch, Basilikum, Auberginen, Löwenmäulchen, Cosmea und noch einiges mehr.

Ich bin gerade dabei ein Beet zwischen Hängeschaukel und Feuerstelle zu erweitern und hab einiges gepflanzt diese Woche. Also auch hier noch gut wässern, damit die Stauden gut anwachsen

Am liebsten würde ich mich jetzt hier an den Brunnen setzen und die Sonne geniessen. Aber so langsam sollte ich mal meinen Trolly packen für den Kurztrip nach Stuttgart.

Dieses Jahr hab ich die Blumenkästen an den Fenstern kunterbunt bepflanzt und ich freue mich jeden Tag über diese kindlich bunten Schönheiten.

Der Buntspecht wie immer am Birnbaum, das ist der Impuls: Ich muss noch die Vögel füttern und Meisenknödel aufhängen. Das mach ich noch schnell.

Während ich meine Arbeiten erledige legt sich der kleine Hahn Frederik zu unserem Rüden dazu. Seit seine Mutter ihn alleine gelassen hat sucht er immer Gesellschaft während seiner Ruhephasen. Manchmal liegt er neben den Pferden, beim Kater oder an die Schafe angekuschelt.

Na klasse, das fängt ja schon gut an. Jetzt hatte ich mich ja für die Bahn entschieden und der Zug von Moosburg nach München hat 20 Minuten Verspätung. Damit schaffe ich meinen Anschluss in München nach Stuttgart nicht mehr.

Wow jetzt durfte ich einen echten Sprint hinlegen, denn jetzt hab ich nur noch die Chance mit diesem Zug pünktlich nach Stuttgart zu Kommen. Und: Yeah – geschafft, ich sitz im Zug, aber grade so.

Karin hat zur gleichen Zeit, wie ich mit dem Bloggen begonnen! Letztes Jahr im Mai mit Blog your Purpose. Heute sehe ich sie zum ersten Mal persönlich! Was für eine Freude. Wir gehen gemeinsam mit vielen anderen Frauen zum Abendessen ein paar Straßen weiter.

Was soll ich sagen: Wenn fast 50 Frauen sich über ein Wiedersehen freuen, kann das ganz schön laut sein. Da steht mir dann meine Hochsensibilität wieder etwas im Wege, bin ich doch sehr schnell überfordert mit so einer Lautstärke. Dennoch war es sehr spannend so viele Gesichter zu entdecken, die ich bislang nur vom Bildschirm oder Co-Bloggings kannte. Bei den meisten viel mir der Name nicht gleich ein, aber das, wofür sie stehen. Wirklich interessant.

So schön! Endlich hab ich Carolin mal in Live getroffen. Wir gehen noch ein Stück gemeinsam Richtung Bahnhof und Hotel und lassen den Abend in Stuttgart ausklingen. Morgen geht es dann um 9 Uhr zum Treffen der Content Society und wir werden viel Gelegenheit haben, uns über das Bloggen auszutauschen. Ich bin gespannt!

Hallo, ich bin Marianne

Als intuitive, hochsensible Impulsgeberin liegt mein Fokus darauf, Menschen mit der Natur und ihrem höchsten Selbst zu verbinden.

 

 

„Im Einfachen das Wunderbare erkennen“

2 Kommentare

  1. Liebe Marianne,

    was für eine tolle Bilderreise, von den Tieren und Pflanzen auf dem Hof, die vor deiner Abreise nach Stuttgart noch versorgt werden müssen, über eine abenteuerliche Fahrt bis zur Wiedersehensfreude und dem munteren Geschnatter der vielen Bloggerinnen im Brauhaus. Deine Überforderung angesichts des Geräuschpegels kann ich sooo gut verstehen. Das geht mir auch oft so. Bin in Gedanken bei euch und wünsche euch ein wunderbares Live-Event.

    Liebe Grüße
    Kerstin

    Antworten
    • Liebe Kerstin
      Das bedeutet mir sehr viel, was du schreibst. Ich freue mich zum einen immer sehr, wenn
      Menschen in Resonanz gehen mit der einfachen und zugleich wundervollen Welt der Tiere und Pflanzen.
      Und zum anderen ist es schön, dass du mich verstehst, bezüglich der geringen Reizschwelle bei Lärm.
      Heute, einen Tag nach dem Live-Event lasse ich alles nachwirken und sortiere die Eindrücke. Meine
      Rückfahrt mit der Bahn war allerdings SEHR abenteuerlich. Mit 120 Minuten Verspätung gestartet und
      dann sämtlich Anschlüsse nicht mehr erreicht. Die S-Bahn fiel dann auch noch aus, sodass ich dann gegen 1 Uhr nachts
      endlich ankam. Nach dem Aufenthalt im sehr belebten Stuttgart, bin ich heute einfach nur glücklich
      den Frieden am Hof zu geniessen.
      Alles Liebe Marianne
      am

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert