Heilung – Den Dschungel Tausender Methoden durchdringen und kraftvoll zur eigenen Heilwerdung finden.

28. Apr. 2024 | Natur-Mentoring

In diesem Blogartikel möchte ich die Bedeutung von Heilung in ihrer ganzheitlichen Dimension einmal aus meiner Sicht beleuchten. Nicht weil ich mich als Expertin bezeichne, ich bin weder Ärztin, noch Heilpraktikerin. Ich schreibe diesen Artikel, weil Heilung ein so faszinierendes Gebiet ist und in meinem Leben immer wichtig war und noch ist.

Beim Lesen kannst du erkunden, wie Heilung auf physischer, psychischer und spiritueller Ebene stattfindet und wie verschiedene Ansätze und Methoden dabei unterstützen können. Durch das Teilen meiner Erkenntnisse hoffe ich, dir Inspiration und Anregungen für deine eigene Heilreise zu bieten.

Das Streben nach Gesundheit

Mein eigener Leidensweg mit chronischen Schmerzen über 20 Jahre, veranlasste mich dazu, viele Therapieformen auszuprobieren und immer wieder nach Heilwegen Ausschau zu halten. Schon sehr früh in meinem Leben habe ich mich mit Heilung beschäftigt. Aufgrund eines schweren Unfalls Mitte zwanzig habe ich mich auf den Weg gemacht, verschiedenste Heilweisen, Ansätze und Methoden zu erkunden.

Viele Menschen haben mit mir gewirkt, viele Heilungsansätze habe ich ausprobiert. Da ich immer schon ganzheitlich orientiert war, betrachtete ich stets Körper, Geist und Seele. Auf irgendeine Weise waren die meisten Behandlungen und Techniken auch gut. Sie brachten mich zumindest wieder einen Schritt weiter. Doch ich stellte fest, dass ich sehr gut prüfen sollte, was denn zu mir und den Bedürfnissen meines Körpers passt.

Die Ärzte prophezeiten mir, dass ich nie ohne Schmerzmittel leben könnte mit dieser Art der Wirbelsäulenfrakturen und es keine Besserung mehr geben wird. Ich erkannte, dass ich meinen ureigenen Weg in diesem Dschungel der Heil-Angebote finden musste. Denn es machte nur Sinn, wenn ich das Angebot auch mit meiner eigenen Einstellung und Überzeugung vereinbaren konnte. Mein Ziel war es, wieder mehr Beweglichkeit zu erlangen und vor allem, wieder ohne Schmerzmittel leben zu können.

Mir wurde sehr schnell klar, dass ich meine Seele nicht außer Acht lassen durfte. Und da war auch noch mein Geist, meine Psyche, die durch jahrelange Schmerzen immer wieder mit Selbstzweifeln und diesem „Nicht-gut-genug-Dingens“ zu kämpfen hatte, welches die allermeisten Menschen sehr wohl kennen.

Es war ein Segen, dass ich bereits im jugendlichen Alter von 17 Jahren auf das Buch Krankheit als Weg von Thorwald Dethlefsen und Rüdiger Dahlke aufmerksam wurde. Denn ich erkannte, dass wir das Wesen der Krankheiten genau beleuchten können, um uns herauszuarbeiten und zu befreien.

Noch immer schlage ich gerne in dem überarbeiteten Buch von Dr. med. Rüdiger Dahlke: Krankheit als Symbol nach. Es bringt uns die Krankheitsbilder-Deutung nahe. Rüdiger versteht Krankheit als einen Weg der Seele, ungelöste seelische Konflikte zu Bewusstsein zu bringen. In diesem Buch erläutert er, wie wir die symbolische BeDEUTUNG von Krankheitssymptomen verstehen können. Sie sind deutliche Hinweise auf innere Konflikte und gleichzeitig Wegweiser für Schritte zur Heilung. So wird Krankheit zur Chance, sich von Bedrückendem zu befreien und Verlorengegangenes wieder zu integrieren.

Heilung betrifft die Menschheit genauso, wie die Tierwelt. Seit 30 Jahren lebe ich mit Tieren auf Lebenshöfen und begleite sie ganzheitlich. Tiere, die aus dem Tierschutz kommen, bringen oft viele körperliche und/oder seelische Gebrechen mit. Oft konnte mir die Schulmedizin nicht weiterhelfen und so bestand Anlass, auch für die Tiere nach weiteren Heilwegen zu forschen und zusätzlich natürliche Alternativen und Lösungen zu finden.

Bedeutung von Heilung in unserer Zeit

So ziemlich jeder Mensch macht irgendwann einmal Bekanntschaft mit Krankheit in unterschiedlichster Form und Schwere. Schon Kleinkinder werden von sogenannten Kinderkrankheiten berührt. Unser Immunsystem als Anker für Gesundheit gerät ab und zu aus dem Lot, von Erkältungen bis hin zu schweren Erkrankungen, alles ist möglich. Es gibt Tausende von Krankheiten, einige davon sind gut dokumentiert und weit verbreitet, während andere seltener sind und möglicherweise weniger erforscht. Und es treten auch ständig neue Krankheiten auf.

Gesundheit gibt es aber nur EINE. Diese unsere eine vollkommene Gesundheit, ein Wohlgefühl auf allen Ebenen. Die Stabilität im Körper, Geist und Seele, wir könnten es die Homöostase nennen. Der Parasympathikus ist ein Teil des autonomen Nervensystems, das die Funktionen des Körpers reguliert, die nicht willentlich gesteuert werden, wie z.B. die Funktionen der inneren Organe.

Im Gegensatz zum sympathischen Nervensystem, das oft als „Kampf- oder Fluchtreaktion“ bezeichnet wird und den Körper auf Stressreaktionen vorbereitet, ist der Parasympathikus eher für Ruhe und Erholung zuständig. Wenn wir in Angst oder Stress geraten, verhalten wir uns, als wären wir noch immer auf der Flucht vor dem Säbelzahntiger, im Kampf um das Überleben.

Dieser Zustand mobilisiert Ressourcen im Bauch, den Ausscheidungsorganen, Immunsystem, höheren Gehirnzentren und leitet diese Energie in die Muskeln. Das bewirkt, dass das Gedächtnis nicht so gut funktioniert, die Konzentration schwach ist, Nahrung nicht richtig aufgenommen wird, Giftstoffe nicht richtig beseitigt werden können und das Immunsystem ist chronisch in Gefahr, die ganze Zeit über. Wir schütten Stresshormone Cortisol, Adrenalin und Noradrenalin aus und diese hemmen das Immunsystem.

Hätten wir also null Stress, könnte das Nervensystem alles loslassen und wir wären in Homöostase. Homöostase bezieht sich auf den Prozess, durch den Organismen, Zellen oder Systeme in einem Zustand des Gleichgewichts oder der Stabilität gehalten werden. Die Harmonie in unserem gesamten System.

Wenn wir allein den Aspekt der Alterung mit einbeziehen, wird uns schnell klar, dass vollkommene Gesundheit bis ins hohe Alter eher eine Seltenheit ist. Dennoch beweisen immer wieder Menschen, dass es möglich ist.

In unserer Zeit stellen wir aber fest, dass die Zahl der physisch oder psychisch erkrankten Menschen in den letzten Jahren stark zugenommen hat. Im Internet ist eine Vielzahl von Statistiken zu finden, die eine steigende Zahl der erkrankten Menschen allein in Deutschland dokumentieren. Hier nur ein kleiner Einblick:


-Der IWD – Informationsdienst des Instituts der deutschen Wirtschaft zeigt Statistiken zu Krankheitstagen in der Bundesrepublik Deutschland, die sehr eindrücklich einen erheblichen Anstieg von Krankheit in der Bevölkerung belegen.

Statista legt Statistiken zu psychischen Erkrankungen vor, die beweisen, dass hier ein deutlicher Anstieg festgestellt wurde.

Das Statistische Bundesamt berichtet detailliert über den Krankenstand in unterschiedlichen Branchen und Jahren im Vergleich. Auch hier wird deutlich, dass die Prozentzahl der psychisch und physisch erkrankten Menschen erheblich angestiegen sind.

In seiner ganzheitlichen Dimension ist Heilung ein kontinuierlicher Prozess der Integration und Harmonisierung von Körper, Geist und Seele. Sie bedeutet nicht nur die Abwesenheit von Krankheit, sondern auch ein Gefühl von Ganzheit, Ausgeglichenheit und innerer Zufriedenheit. Ganzheitliche Heilung erfordert Selbstfürsorge, Achtsamkeit und die Bereitschaft, alte Wunden zu heilen und persönliches Wachstum zu fördern. Sie ist ein lebenslanger Prozess der Transformation und Selbstentfaltung, der uns dabei unterstützt, ein erfülltes und authentisches Leben zu führen.

Komplexität von Heilung

Die Komplexität der Heilung ist vielschichtig und tiefgreifend und geht weit über die rein physische Genesung von Krankheiten hinaus. Sie erstreckt sich auf alle Ebenen des Seins, auf Körper, Geist und Seele.

Es gibt in dieser Zeit ein so unglaublich vielseitiges Angebot für Heilung, dass eigentlich für jeden Menschen und jeden Ansatz etwas dabei ist. Es stellt sich nur die Frage, woher weiß ich denn, welcher Ansatz für mich der Richtige ist und welcher Mensch derjenige ist, der zu mir passt? Und kann dieser Mensch mir wirklich weiterhelfen? Wenn ich langfristig gesunden möchte, reicht es aus, Medikamente zu nehmen oder muss ich selbst auch etwas dafür tun? Vielleicht kann ich Dinge oder Denkweisen in meinem Leben verändern?

Viele Menschen suchen Heilung für ihren Körper, Geist oder Seele aus einer Erwartungshaltung heraus. Sie möchten geheilt werden von diesem oder jenem Menschen, dieser oder jener Therapie, diesem oder jenem Medikament. Manchmal ohne die Bereitschaft, bestimmte Dinge in ihrem Leben zu verändern.

Die Haltung: „Bitte, mach mich heil“ liegt unter den Worten, die die Menschen sprechen. Und genau darüber möchte ich reflektieren. Geht das denn überhaupt? Können andere mich heilen?

Die physische Ebene der Heilung

Die offensichtlichste Form der Heilung ist die physische Genesung von Krankheiten, Verletzungen oder anderen gesundheitlichen Problemen. Dies kann durch medizinische Behandlungen, Therapien oder alternative Heilmethoden erreicht werden. Die physische Heilung ermöglicht es uns, unsere körperliche Gesundheit wiederherzustellen und somit unsere Lebensqualität zu verbessern. Körperliche Gesundheit ist essenziell für unser Wohlbefinden und unsere Fähigkeit, ein erfülltes Leben zu führen.

Die psychische Ebene der Heilung

Neben der physischen Gesundheit ist auch die psychische Gesundheit von entscheidender Bedeutung für unser Wohlbefinden. Psychische Heilung beinhaltet die Verarbeitung von emotionalen Verletzungen, traumatischen Erfahrungen oder psychischen Erkrankungen. Sie ermöglicht es uns, innere Konflikte zu lösen, negative Glaubenssätze zu überwinden und unsere mentale Stabilität wiederherzustellen.

Unfälle sind prädestiniert dafür, Trauma in unseren Zellen zu verankern. Es ist sehr erstaunlich, wie lange solche Schocksituationen in unseren Zellen gespeichert sind und im Körper latent darauf warten, wieder durch irgendetwas getriggert zu werden. Manchmal reicht eine Berührung, eine bestimmte Bewegung oder eine Erinnerung, um uns zu triggern und uns in Sekunden in die alten Schreckensmomente zurückzukatapultieren. Und dann kann es wieder ganz körperlich werden und wir reagieren zum Beispiel mit Schmerzen.

Psychische Heilung ist ein fortwährender Prozess der Selbstreflexion, Selbstbeobachtung und der persönlichen Entwicklung. Es gibt viele verschiedene Methoden, die uns dabei helfen können, diese alten Zellspeicherungen mehr und mehr zu erlösen. Je freier wir werden und je stabiler, umso mehr können wir unser volles Potenzial entfalten. Schritt für Schritt.

Die spirituelle Ebene der Heilung

Neben Körper und Geist ist auch die spirituelle Dimension der Heilung von großer Bedeutung. Spirituelle Heilung bezieht sich auf die Suche nach Sinnhaftigkeit, innerer Ruhe und Verbundenheit mit etwas Größerem als uns selbst. Sie kann durch Meditation, Gebet, spirituelle Praktiken, geistiges Heilen oder eine persönliche Suche nach Transzendenz erreicht werden. Spirituelle Heilung gibt uns Hoffnung, Trost und einen Sinn in schwierigen Zeiten. Sie hilft uns, uns selbst und unsere Lebensaufgabe besser zu verstehen, eine Vision zu entwickeln und eine tiefere Verbindung zu unserer inneren Essenz herzustellen.

Brauchen wir Heiler, Ärzte, Heilpraktiker und Therapeuten?

Oder liegt es in uns selbst zu gesunden an Körper, Geist und Seele? Haben wir es selbst in der Hand? Können andere Menschen uns vielleicht nur ein Stück des Weges begleiten und die eigentliche Heilung müssen wir selbst vollziehen? Aber wie? Wie werde ich heil?

Heilung ist ein komplexer Prozess, der von vielen Faktoren beeinflusst wird. Dazu gehören Umweltfaktoren, Lebensstil, Ernährung, soziale Unterstützung, genetische Veranlagung und auch Glaubenssysteme. Selbstreflexion, Selbstpflege, Geduld, Ausdauer und Selbstliebe sind dabei von Bedeutung.

Ärzte, Heilpraktiker, Therapeuten und Heiler können dazu beitragen, den Heilungsprozess zu unterstützen. Mit ihrem Fachwissen und Kenntnissen über zielführende Therapien, Medikamente oder naturheilkundliche Unterstützungen können sie die entsprechenden Behandlungspläne für ihre Patienten erstellen.

Professionelle Hilfe ist ohne Frage sehr wichtig, aber letztendlich müssen auch die Selbstheilungskräfte des Körpers aktiviert werden. Jeder Mensch hat ein natürliches Potenzial zur Selbstheilung. Viele Heilungsprozesse geschehen von innen heraus und äußere Interventionen haben dabei unterstützenden und begleitenden Charakter.

Heilung, Gesundheit und Heilwerdung ist mannigfach. Hier hält ein Heiler die Hand über das Kronenchakra eines Patienten
Heilung

Spontanheilungen

Spontanheilungen sind Heilungsereignisse, die plötzlich und unerwartet auftreten, oft ohne erkennbare medizinische oder wissenschaftliche Erklärung. Zu allen Zeiten gab es Berichte über Spontanheilungen. Diese Phänomene können in verschiedenen Kontexten auftreten, einschließlich medizinischer Behandlungen, alternativer Therapien oder sogar ohne jegliche äußere Intervention.

Obwohl Spontanheilungen selten sind, wurden sie in verschiedenen Krankheitszuständen dokumentiert, einschließlich Krebs, Autoimmunerkrankungen, Infektionen und psychischen Störungen. Die genauen Mechanismen hinter Spontanheilungen sind oft nicht vollständig verstanden, aber sie könnten auf eine Kombination von Faktoren zurückzuführen sein, einschließlich des Immunsystems, genetischer Veranlagung, psychischer Zustände wie Glauben und Hoffnung,

Positive Emotionen, reduzierter Stress und ein unterstützendes soziales Umfeld können zur spontanen Heilung beitragen. Ebenso Umweltfaktoren und sogar unbekannte oder unerforschte biologische Prozesse. Es wird vermutet, dass bestimmte Lebensstiländerungen wie Ernährung, Bewegung und Stressmanagement die Gene beeinflussen und die Heilung fördern können. Auch die Umwelt hat definitiv Einfluss und steuert die Genaktivität.

Wissenschaftler und Forscher interessieren sich weiterhin für Spontanheilungen, um mehr über die Potenziale des menschlichen Körpers zur Selbstheilung und die Epigenetik zu verstehen, sowie neue Ansätze für die medizinische Behandlung zu entwickeln.

Der Placebo-Effekt

Der Glaube an die Wirksamkeit einer Behandlung, auch wenn sie wirkungslos ist, kann manchmal die körpereigenen Selbstheilungsmechanismen auslösen. Dieses Phänomen ist in zahlreichen Studien belegt worden. Ein Placebo oder Scheinmedikament ist ein Arzneimittel, das keinen relevanten Arzneistoff enthält und somit auch keine pharmakologische Wirkung hat, die dadurch verursacht werden könnte.

Unzählige klinische Studien sind bereits durchgeführt worden. Verschiedene Methoden werden angewendet, wie beispielsweise die Verwendung von Doppelblindstudien, bei denen weder die Teilnehmer noch die Forscher wissen, wer die echte Behandlung oder das Placebo erhält. In klinischen Studien werden Placebos oft als Kontrollgruppe verwendet, um die tatsächliche Wirkung einer Behandlung zu bewerten.

Der Placebo-Effekt beweist in erster Linie die Macht des menschlichen Geistes und des subjektiven Erlebens auf die Gesundheit und das Wohlbefinden. Er zeigt, dass die Erwartungen, Überzeugungen und Emotionen einer Person einen signifikanten Einfluss auf ihre körperliche und mentale Gesundheit haben können, selbst wenn keine aktive medizinische Behandlung oder Intervention vorliegt.

Die Teilnehmer werden zufällig entweder der Behandlungsgruppe (die eine echte Behandlung erhält) oder der Placebo-Gruppe zugewiesen. Durch den Vergleich der Ergebnisse zwischen den beiden Gruppen können Forscher feststellen, ob die beobachteten Verbesserungen auf die tatsächliche Wirkung der Behandlung oder auf den Placebo-Effekt zurückzuführen sind. Und die Ergebnisse beweisen wieder, dass Krankheit im Kopf beginnt und dass unser Glaube Berge versetzen kann. Dann, wenn wir es schaffen positiv zu bleiben in Gedanken und Emotionen.

Heilung ist immer einzigartig

Unglaublich vielschichtig ist dieses Thema und kaum in einem Blogartikel abzuhandeln. Dennoch hat jede Form der Heilung eine Quintessenz – und das ist die EINZIGARTIGKEIT!

Wenn 50 Menschen mit derselben Erkrankung, denselben Therapieansätzen und demselben Arzt behandelt werden, wird der Heilungsprozess doch bei jedem anders verlaufen. Darum ist es so wichtig, dass wir uns unserer persönlichen Signatur bewusst sind. Dass wir uns selbst kennen, unser Wesen verstehen und wissen, wer wir sind und wofür wir stehen.

Dass wir lernen, unsere Situation so anzunehmen, wie sie ist und die Verantwortung für unser Leben in die Hand zu nehmen. Ich möchte dir Mut machen, deine eigene Reise zur Heilung anzutreten und dir die Unterstützung und Ressourcen zu suchen, die dir auf deinem ureigenen Weg helfen können.

Heal – eine Doku über 3 Menschen und ihre Heilung

An dieser Stelle möchte ich einen Tipp zu einem bemerkenswerten Film zum Thema Heilung weitergeben:
Heal – Verändere dein Bewusstsein, verändere deinen Körper, verändere dein Leben
Der Film Heal greift nicht nur auf die brillanten Köpfe führender Wissenschaftler und spiritueller Lehrer wie Deepak Chopra, Bruce Lipton, Marianne Williamson, Dr. Joe Dispenza, Michael Beckwith, Gregg Braden, Anita Moorjani, David R. Hamilton, Anthony William u.v.m. zurück, sondern folgt auch drei Menschen mit erschütternden Diagnosen auf ihren individuellen Heilungsreisen, welche es vermögen unser bisheriges Glaubenssystem in Bezug auf Heilung außer Kraft zu setzen. Durch diese drei inspirierenden und emotionalen Geschichten erfahren wir, wie viel Einfluss wir auf unsere Heilung haben.


Dieser Film wird dich mit einem neuen Verständnis der wunderbaren Natur des menschlichen Körpers bestärken. Heal führt uns auf eine wissenschaftliche und spirituelle Reise, auf der wir entdecken, dass unsere Gedanken, Überzeugungen und Emotionen einen großen Einfluss auf unsere Gesundheit und Heilungsfähigkeit haben. Der Chemiker David Hamilton erklärt im Film, dass der Glaube die Biologie beeinflusst.

„Geist, Körper, Emotionen, Klang, Beziehungen, Berührungen, Anblick sind sensorische Erfahrungen. All diese Sinne sind Fenster zu unserer inneren Apotheke“

Deepak Chopra in Heal

An anderer Stelle erwähnt Deepak Chopra dass alle akuten Erkrankungen die Medizin brauchen. Therapeutische, chirurgische Eingriffe, pharmazeutische Medizin sind nützlich bei akuten Erkrankungen. Bei chronischen Erkrankungen wie Krebs, Herzerkrankung oder andere unheilbare Krankheiten braucht man einen ganzheitlichen Ansatz.

Ein heilungsfördernder Satz, den die erkrankten Menschen im Film Heal sich immer wieder sagten: Liebevoll vergebe ich allen in meiner Vergangenheit, ich entscheide mich meine Welt mit Freude, Liebe und Selbstanerkennung aufzufüllen.

Es gibt viele Heilwege, die uns in Balance bringen können. Hier ein Steinturm auf dem ein Schmetterling sitzt und alles ist in Balance
Balance

Hilfreiche Heilwege – kurz erwähnt

  • Brandon Bays und ihre Journey-Therapie:
    Brandon hatte vor über 20 Jahren einen Tumor von der Größe eines Basketballs. Vom Licht ihrer Seele geleitet, heilte sie sich mit ihrer Methode in nur 6½ Wochen vollständig. Sie wusste dass ihre radikale, lebensverändernde Erfahrung mit der Welt geteilt werden musste. So schrieb sie ihre Erfahrungen in ihrem internationalen Bestseller „The Journey® der Highway zur Seele“ zu Papier. 
    Trauma, negative Emotionen, unterbewusste Überzeugen, sogenannte Glaubenssätze können zu körperlichen Blockaden und letztlich Krankheiten führen. In der Journey Therapie Sitzung wird der Ort aufgesucht, an dem die Emotionen sitzen und du kannst viel Befreiung erfahren.

  • Emotionscode von Bradley Nelson:
    Der Emotionscode™ nach Dr. Bradley Nelson (USA) identifiziert und entfernt emotionale Altlasten, die wir unwissentlich mit uns herumtragen. Emotionale Blockaden führen zu körperlichen Blockaden. Deshalb ist es so wichtig, Emotionen loszulassen!
    Im Buch der Emotionscode zeigt dir, wie du krankmachende Emotionen los wirst. Leicht, schnell, befreiend.

    Du kannst natürlich auch einen Schamanen aufsuchen, Zumba praktizieren, deine alten Glaubenssätze aufschreiben und verbrennen oder eine Psychotherapie beginnen. Wodurch du deine Wut und negativen Emotionen loslassen kannst ist egal – Hauptsache du lässt sie los!

  • Klopftechnik:
    Vom Herz gehen normalerweise harmonische Wellen zum Gehirn. Bei negativen Emotionen ist das zackig und disharmonisch. Das Blut fliesst dann nicht mehr so gut. Klopftechnik hilft dir, deine Emotionen aufzulösen. Wir empfinden Stress und dieser wirkt sich auf unseren PH-Wert aus. Ein saurer PH-Wert verursacht in Folge Entzündung. Entzündungen im Körper sind wie Feuer, die das innere Haus niederbrennen.

    Das Buch „Klopfen sie sich frei“ von Reiner Franke und Ingrid Schlieske, ist ein sehr guter Selbsthilferatgeber, mit dem du rasch die Technik erlernst und dich befreien kannst. Mit den Meridian-Energie-Techniken (M.E.T.) kannst du emotionale Probleme, psychosomatische Beschwerden und viele Ärgernisse des Alltags abwerfen. Dein Energielevel erhöht sich und der Weg wird frei für körperliche Gesundung und ein vitales Leben. Mit dieser Methode kannst du innere Unordnung auf,räumen und heilen.

  • Die klassische Familienaufstellung nach Bert Hellinger:
    Der Familienaufstellung nach Hellinger liegt die Idee zugrunde, dass alle Mitglieder einer Familie durch emotionale Bande miteinander verknüpft sind. Sind diese Verbindungen gestört, zum Beispiel, wenn ein Kind seine Eltern hasst oder wenn der Kontakt zwischen Familienmitgliedern abreißt , kann dies zu psychischen Problemen oder Krankheiten bei Mitgliedern der Familie führen.

    Er geht davon aus, dass jede Familie eine natürliche, streng hierarchische Ordnung habe: An höchster Stelle stehe dabei der Mann, ihm folge die Frau und anschließend die Kinder in der Reihenfolge ihrer Geburt. Wird diese natürliche Ordnung gestört, indem ein Mitglied aus der Familie ausgeschlossen oder von den anderen nicht angemessen geachtet wird, können Verstrickungen zu Problemen und Krankheit kommen. Während der Aufstellung geht es darum, die natürliche Ordnung in der Familie wieder herzustellen und dadurch die Krankheitsproblematik aufzulösen.

    Wie so oft, wenn Menschen ein System entwickelt haben, gehen daraus weitere, verfeinerte, neue Ansätze hervor. Es entwickelten sich viele abgeleitete Methoden der Aufstellungsarbeit. Auch die Organisationsaufstellung für Betriebe ist ein interessanter Ansatz. Ich persönlich bin Hellinger sehr dankbar, denn durch seine Methode konnte ich einige Knackpunkte im Familiensystem klären und habe viel dabei gelernt. Aufstellungsarbeit ist so wichtig, gerade wenn Kinder vorhanden sind. Wir können unseren Kindern damit sehr helfen.

  • Aromatherapie:
    Ätherische Öle sind sehr hochschwingend. Da alles eine Frequenz hat, so haben auch Krankheiten, Viren oder Bakterien eine gewisse Frequenz, die meist sehr niedrigschwingend ist. Durch die Verwendung ätherischer Öle in Massagen, Einreibungen, Diffusion, innerer Einnahme, Körper- oder Schönheitspflege können wir also unsere Schwingung anheben.

    Die Aromatherapie bietet eine wunderbare, naturreine Möglichkeit! Körper, Geist und Seele können in Balance gebracht werden auf eine sanfte, wohltuende Weise. Innere Prozesse können durch die Unterstützung mit ätherischen Ölen viel leichter bewältigt werden. Leichtigkeit und Lebensfreude entfalten sich schneller. Man kann sie unkompliziert anwenden sowohl innerlich, wie äusserlich oder sie werden im Raum vernebelt. Die Wirksamkeit von ätherischen Ölen ist enorm, es lohnt sich eine holistische Aromaberatung in Anspruch zu nehmen.

  • Körperliche Bewegung:
    Joe Dispenza berichtet in dem Film Heal über seinen Radunfall mit Wirbelsäulenfrakturen und Lähmungen. „Ich entschied, keine Gedanken zuzulassen, deren Wirklichkeit ich nicht erschaffen wollte. Gedanklich bin ich immer und immer wieder Wirbel für Wirbel durchgegangen. Ich habe sie in Gedanken rekonstruiert. Bald schon kamen sensorische Empfindungen zurück und Heilung geschah.“ Wir dürfen uns also bewusst sein darüber, dass alles im Kopf beginnt!

    Starke Gedanken erzeugen starke Chemikalien, giftige Gedanken erzeugen giftige Chemikalien. Wenn wir davon ausgehen, dass 90% der Menschen wegen Stresskrankheiten zum Arzt gehen, sollten wir die 3 unterschiedlichen Stressarten genauer betrachten. Denn sie bringen das Gehirn aus dem Gleichgewicht:
    1. Körperlicher Stress: Unfälle, Verletzungen, Traumata
    2. Chemischer Stress: Bakterien, Viren, Hormone, Lebensmittel, Schwermetalle, Katerstimmung, Blutzuckerspiegel
    3. Emotionaler Stress: Familientragödien, Verluste, Arbeit, Finanzen

  • Aurachirurgie:
    Aurachirurgie ist eine alternative Heilmethode, bei der durch energetische Eingriffe in das Energiefeld oder die Aura des Körpers Heilung gefördert wird. Es wird angenommen, dass Krankheiten oder Unwohlsein im physischen Körper mit Disharmonien oder Blockaden im Energiefeld verbunden sind. Aurachirurgen erkennen diese Blockaden durch verschiedene Techniken wie Handauflegen, Visualisierung oder andere energetische Methoden. Dies soll dazu beitragen, das Gleichgewicht im Energiefeld wiederherzustellen und somit Heilung auf physischer, emotionaler und spiritueller Ebene zu fördern. Ich selbst bin vor vielen Jahren ins Appenzeller Land gereist und habe dort einen Aurachirurgen aufgesucht. Das war ein spannendes Erlebnis.
  • Ayurveda – das Wissen vom Leben:
    Der Begriff „Ayurveda“ stammt aus dem Sanskrit und setzt sich aus den Wörtern „Ayur“ (Leben) und „Veda“ (Wissen) zusammen, was „Wissen vom Leben“ bedeutet. Die Grundprinzipien des Ayurveda betonen die Harmonie von Körper, Geist und Seele zur Erreichung und Aufrechterhaltung von Gesundheit.

    Es basiert auf dem Glauben, dass jedes Individuum eine einzigartige Kombination aus den fünf Elementen (Erde, Wasser, Feuer, Luft und Äther) besitzt, die als Doshas bekannt sind: Vata (Äther und Luft), Pitta (Feuer und Wasser) und Kapha (Erde und Wasser). Diese Doshas beeinflussen die körperliche, emotionale und mentale Konstitution einer Person.

    Dieses traditionell indische Heilsystem bietet umfangreiche Richtlinien zur Ernährung, Bewegung, Schlaf und tägliche Routinen, die die Gesundheit fördern. Kräutermedizin, pflanzliche Präparate, Öle, Anwendungen wie Massage, Dampfbäder, Reinigung, Yoga. Es gibt viele qualifizierte Fachleute für Ayurveda, die dich gut beraten können.

  • Ernährung
    Unsere Ernährung ist ein wichtiger Faktor für Gesundheit und Heilwerdung. Die vielen künstlichen „Lebens“mittel, die wir in den Supermärkten finden, sind ein Angriff auf unser Immunsystem. Industriell veränderte Nahrungsmittel haben kaum Lebensenergie und belasten unseren Organismus. Zusatzstoffe, Aromen, Konservierungsstoffe, Stabilisatoren, Emulgatoren, Giftstoffe durch Pestizide und weitere Stoffe finden wir in der Nahrung.

    Fleisch, welches aus Massentierhaltung stammt steckt voller Hormone, Medikamentenrückstände und verursacht grausames Tierleid. Der Umstieg auf eine pflanzlich vollwertige Ernährung ist auf jeden Fall ratsam.

    Es gibt viele Gründe, die Ernährung auf vegan umzustellen. Wenn du dir deine Ernährung genauer betrachten möchtest und einen guten Weg suchst, kann ich dir aus ganzem Herzen die Plattform Dahlke4you empfehlen, auf der es verschiedene Angebote von Dr. med. Rüdiger Dahlke gibt, die er alle jahrzehntelang erprobt hat. In seinen Challenges kannst du ketogene Ernährung kennenlernen oder pflanzlich vollwertige Ernährung. Sein Erfahrungsschatz ist auf diesem Gebiet so groß, du wirst davon definitiv profitieren.

    Seit Jahren faste ich mindestens zwei Mal jährlich mit Dahlkes Community und konnte schon so viel von ihm lernen. Das Fasten ist eine wunderbare Möglichkeit das Immunsystem zu aktivieren und zudem Klarheit im Geist zu erlangen. Auch seine Ausbildung zum ganzheitlichen Gesundheitsberater ist sehr empfehlenswert.

  • Meditation
    Meditation ist wie die tägliche, morgendliche Dusche, die Stress abspült und dein Bewusstsein reinigt von dem, was du vom Stress dieser Welt aufgenommen hast. Meditation schaltet quasi den Kampf- und Fluchtmodus ab und stimuliert den Parasympatkus, das entspannende Nervensystem. Während der Meditation schüttet die Hirnanhangdrüse Serotonine, Endorphine, Dopamin, Relaxantien und Oxitocin aus.

    Im Üben von Meditation kommen wir in Kontakt mit unserem Wesenskern, dem Kernbewusstsein oder Seele genannt. Gehen wir eine spirituelle Verbindung ein, ist es, wie wenn wir einen Lichtschalter anknipsen. Wir können damit die Säfte des Lebens aktivieren, allein schon, wenn wir uns auch nur einen Moment verbinden mit unserer Seele. Meditieren kannst du überall. Das kannst du auch erreichen, indem du betest oder in der Natur spazierengehst. Nur der Verstand sollte ruhig sein und deine Atmung sich vertiefen. Dann kannst du den Frieden fühlen.
  • Visualisierungsübungen und Affirmationen
    Unser Verstand ist nicht nur störend, wir können ihn für Visualisierungsübungen und Übungen zur Vorstellungskraft nutzen. Pierre Franckh hat viele wunderbare Bücher dazu veröffentlicht.

    Ein Beweis dafür, dass das funktioniert ist die typische Vorstellung, du würdest in eine Zitrone beissen. Visualisierung kann Teil einer Heilung sein. Wenn man sich ein inneres Bild seiner Krankheit macht und in ein Bild innerer Gesundheit verwandelt. In dem Film „Heal“ erzäht ein Arzt von Studien, bei denen Menschen bei einer Chemotherapie sich vorstellen, die Chemotherapeutika wären Piranjas, die an ihrem Tumor knabbern, dieser immer kleiner wird und letzlich verschwindet. Menschen in der Strahlentherapie stellten sich Blitze vor, die den Tumor wegbrennen, er wird immer kleiner und kleiner, bis er verschwunden ist.

    Wir können uns mit Affirmationen, die positiv formuliert sind jederzeit auf gute Ziele fokussieren. Eine gute Möglichkeit sind auch Mantren, denn während wir ein Mantra immer und immer wieder aufsagen, laut oder in Gedanken, ist es wie ein Klang, der einen von den Gedanken wegführt an einen anderen Ort. Hin zum höheren Bewusstsein.

  • Glaubensheilung/Energieheilung
    Gibt es tatsächlich eine höhere Macht, die diese Form der Heilung ermöglicht? Wenn Glaubensheilung doch für Menschen funktioniert, warum das dann nicht respektieren und offen bleiben? Wir glauben mehr, dass eine Krankheit uns tötet, als an die Kraft Gottes, die Kraft von Wundern oder die Kraft unendlicher Möglichkeiten.
    Auch Gebete können heilen, wenn Menschen bitten, vertrauen, glauben und loslassen.
  • Chibalancing
    Das Chibalancing ist eine Chakrenbalance und Geistheilung, der die Wichtigkeit der 15 Hauptchakren zugrunde liegt. Unsere Körpersysteme sind von Meridianen durchzogen, durch die das Chi in Form von Lebensenergie fließt. Durch bewusstes Ausgleichen dieser Energien über die 15 Körperchakren entsteht Harmonie und innerer Frieden. Diese Chakren-Harmonisierung mit speziell ausgewählten ätherischen Ölen bewirkt eine deutlich spürbare, transformierende Kraft, die durch deinen Körper fließt. Blockaden werden gelöst und ein intensiver Energiefluss im Körper ist möglich.

Diagnosen und Prognosen

Vorsicht ist geboten, wenn man Prognosen einfach glaubt. Denn niemand weiß, wozu du fähig bist! Sobald wir eine Diagnose bekommen werden wir leicht zum Opfer einer Prognose und ziehen keine weiteren Erwägungen mehr in Betracht. Die Diagnose verursacht Angst, Schock oder Trauer. Menschen sollten nach einer krassen Diagnose möglichst nicht alleine sein.

Um gesund zu werden, brauchen wir einen Zustand der Dankbarkeit in irgendeiner Form. Doch wir können so positiv denken, wie wir wollen. Solange die Angst da ist, gelangt der positive Gedanke nicht vom Gehirnstamm in den Körper. Wir könnten also versuchen, in einen emotionalen Zustand von Dankbarkeit zu kommen, indem wir uns vorstellen, wir hätten schon die Gesundheit wiedergewonnen. Denn normalerweise sind wir dankbar, wenn wir etwas bekommen, was wir uns gewünscht haben.

Beginnen wir aber im Denken und in den Emotionen etwas zu ändern, geschehen magische Momente im Leben. Die Kraft des Glaubens ist enorm. Deine Gedanken sagen quasi deinem Immunsystem zum Beispiel: „Alles ist gut, entspannen wir uns, diese Medizin wird mir helfen.“ Deine Überzeugungen legen den Schalter um, entweder auf Kampf und Flucht oder auf Ruhe und Reparatur.

Ich erinnere mich aber auch an mehrere Fehldiagnosen in meinem nahen Umfeld, die, hätte man diese geglaubt, fatale Folgen gehabt hätten. Es gilt also hier sehr wachsam zu sein und vielleicht auch mal eine zweite Meinung einzuholen und vor allem auf das eigene Gefühl zu vertrauen. Meine Stute zum Beispiel sollte aufgrund eines Röntgenbefundes mit gebrochenem Hufbein eingeschläfert werden. Zumindest aber sollte sie eingegipst und für 6 Wochen auf engstem Raum gehalten werden. Unvorstellbar bei gerade diesem Pferd mit sehr starkem Bewegungsdrang.

Ich war so glücklich darüber, dass ich immer sehr genau prüfe und hinterfrage und meinem Bauchgefühl vertraue. So ergaben meine Testungen immer, dass es sich lediglich um einen Hufabszess handelte. Ich kürze ab: Ich bat den Tierarzt um ein paar Tage Aufschub, behandelte innerlich mit Homöopathie, äußerlich mit ätherischen Ölen und siehe da es eröffnete sich ein heftiger Abszess und das Pferd lief bereits nach wenigen Tagen lahm frei. Ich hatte das Röntgenbild auch gesehen, ich sah diesen langen Riss durch den Knochen. Doch ich habe es nicht als Wahrheit angenommen.


In meiner engsten Familie bekam jemand die Prognose, er könne nicht älter als 40 Jahre werden aufgrund seiner Erkrankung. Er ist heute, 36 Jahre später, immer noch da und lebt zwar mit seiner Erkrankung, aber er hat Freude am Leben.

Remission – ein entmutigendes Wort für die Großartigkeit von Heilwerdung

In der Medizin bedeutet Remission, dass die Anzeichen und Symptome einer Krankheit vorübergehend oder dauerhaft verschwunden sind oder sich verbessert haben. Es ist wichtig zu beachten, dass Remission nicht dasselbe ist wie Heilung. Remission bedeutet, dass die Krankheit inaktiv ist oder unter Kontrolle ist, aber sie kann in Zukunft zurückkehren. In einigen Fällen kann eine Remission langfristig oder sogar dauerhaft sein, während in anderen Fällen die Krankheit wieder auftreten kann. Die Dauer und Stabilität der Remission hängen von der spezifischen Krankheit, den individuellen Umständen des Patienten und der Wirksamkeit der Behandlung ab.

Der Begriff „Remission“ wird häufig in der medizinischen Fachsprache verwendet, um zu beschreiben, wenn die Anzeichen und Symptome einer Krankheit vorübergehend abklingen oder verschwinden. Es wird oft bei Krankheiten wie Krebs, Autoimmunerkrankungen und anderen chronischen Erkrankungen angewendet.

Für manche Menschen kann der Begriff „Remission“ entmutigend sein, da er impliziert, dass die Krankheit möglicherweise zurückkehren könnte. Es kann die Unsicherheit über die Zukunft verstärken und Angst vor einem Rückfall auslösen. Dennoch kann „Remission“ auch als Hoffnungsschimmer wahrgenommen werden, insbesondere wenn es um schwere oder lebensbedrohliche Erkrankungen geht. Es zeigt an, dass die Behandlung vorübergehend erfolgreich war und eine Phase der Besserung eingetreten ist.

Einige Menschen und Fachleute bevorzugen möglicherweise andere Begriffe wie „Genesung“, „Stabilisierung“ oder „Heilung auf dem Weg“, die eine positivere Kraft haben und weniger die Möglichkeit eines Rückfalls betonen. Letztendlich ist die Wahl des Begriffs eine individuelle Entscheidung, die von den Bedürfnissen und der Einstellung des Einzelnen abhängt.
Man könnte den Begriff Re-MISSION auch anders verstehen: Als die Erinnerung an die eigene Mission.

Warum erkranken Kinder oder Tiere?

Oft verstehen wir nicht, warum Kinder erkranken. Wir wissen nicht, was in Vorleben geschehen ist. Eines ist aber sicher: Wird ein Kind geboren, reagiert seine DNA auf die Umwelt und Bedingungen, denen wir es aussetzen! Unsere Aufgabe ist also, diese Umwelt und Lebensbedingungen zu optimieren! Das betrifft die Kinder, für die wir verantwortlich sind, ebenso wie die Tiere, für die wir Verantwortung übernommen haben.

Kinder verdienen unseren Schutz, damit sie ihre oft besonderen Begabungen auch leben und sich entfalten können. Die WHO stuft zum Beispiel die Luftverschmutzung als krebserregend ein. Viele Erkrankungen hängen mit den Chemikalien in der Luft, den Lebensmitteln und in der Erde zusammen.

Wenn man mit der Erde tatsächlich bewusst umgehen würde, könnte man dieses Ausmaß an Vergiftung und Verschmutzung dann zulassen? Wenn man seine Kinder schätzt und ehrt und für künftige Generationen Verantwortung übernimmt, würden wir dann zulassen, was wir alles zulassen?

Oftmals tragen unsere Tiere oder Kinder auch ein Stück weit für uns. Sie übernehmen einen Teil unserer Belastungen aus Liebe zu uns. Wir sind also gefordert, uns um unsere wahrhaftige Heilung zu kümmern, damit wir und unsere Lieben in Freiheit leben können.

Wir brauchen Liebe für die Erde, Liebe füreinander und zu unseren Kindern und Tieren.

Das morphogenetische Feld

Das morphische Feld (auch morphogenetisches Feld genannt) spannt sich in unsichtbaren Netzen um unsere wunderbare Erde und bildet ein weltweites Bewusstseinsfeld. Dort sind alle Informationen gespeichert, die wir selbst und andere in dieses Feld geben. Bewusst und auch unbewusst werden Informationen von uns aufgenommen und nehmen Einfluss. Diese Informationen kann ich als Leserin im Feld für dich abrufen und direkt an dich übermitteln. Entdeckt hat dieses Phänomen im Übrigen Rupert Sheldrake.

Das morphische Feld beschreibt eine Art Energiefeld, das alles umgibt und alles Bewusstsein miteinander verbindet. Die Vorstellung geht dahin, dass eine Art von Energie alle Informationen über alles, was im Universum vorhanden ist, speichert und jederzeit und überall verfügbar macht. Davon ausgehend braucht es im Grunde nur einen Sender und Empfänger, der auf die Frequenz dieses Feldes eingestellt ist. So können Informationen abgerufen oder übermittelt werden. Das verdeutlicht uns aber auch, das wir Verantwortung tragen, für alles, was wir in Gedanken aussenden. Auch Verantwortung anderen Wesen gegenüber.

In dem Buch „Der siebte Sinn der Tiere“ von Rupert Sheldrake wird das an Fallbeispielen von Tieren sehr deutlich.
Innerhalb des Kosmos sind wir energetisch verbunden, auch wenn wir Lichtjahre voneinander entfernt wären. Wir sind Teil dieser Erde und wir sind Teil voneinander, alle miteinander verbunden. Die Wissenschaft beginnt das jetzt erst zu verstehen.

In der Radionik, der Biosresonanztherapie oder beim kinesiologischen Testverfahren macht man sich das zunutze. Denn in jedem Haar eines Wesens ist letztlich alle Information gespeichert. So kann z.B. aufgrund einiger Haare eines Menschen oder Tieres ausgetestet werden, was das System benötigt, um zu gesunden.

Selbstheilungskräfte

Krankheit kann kompliziert sein, schmerzhaft und beängstigend. Aber der menschliche Körper ist zu wundersamen Dingen fähig. Er ist ein intelligentes System, tief verbunden mit unserem Geist und der Welt um uns herum. Genial entworfen, um sich selbst zu heilen und zu regulieren. Indem wir unsere Umwelt entgiften, die Luft die wir atmen, das Essen das wir essen, das Wasser, das wir trinken, die Produkte die wir nutzen, unterstützen wir den Heilungsprozess.

Und wenn wir über das physische hinausgehen, unsere innere Umwelt verbessern, wie Gedanken, Überzeugungen und Emotionen, dann können wir unser Leben zum Positiven wandeln. Es geht um den Glauben, ob es Glaube an Gott ist, Glaube an die Medizin, Glaube an die Fähigkeit des Körpers zu Heilen oder eine Kombination von allem. Was wir glauben, können wir erreichen! Es gibt unendliche Möglichkeiten. Glaube an deine Selbstheilungskräfte! Wähle die Möglichkeiten für dich und konzentriere dich darauf. Wir haben die Kraft zu Heilen.

Kristall am Waldboden - auch Kristalle können heilen
Die Heilkraft von Kristallen ist ein großer Schatz auf dem Weg zur Gesundheit.

Die Natur als kraftvolle Heilerin

Ich bin zutiefst davon überzeugt, dass wir Menschen ohne den Kontakt zum Naturreich nicht vollständig in unserer Kraft und gesund sein können. Unsere Körper sind Natur und so brauchen wir die Natur, um ein energievolles Leben zu leben. Der Aufenthalt in der Natur ermöglicht uns eine für die Gesundheit wichtige, tiefere Atmung. Atmung ist ein so wichtiges Element, um Lebenskraft – das Chi in uns aufzunehmen. Durch regelmäßiges Yoga lernen wir tiefe Bauchatmung und den Atem zu verlängern. Wenn wir viel im Sauerstoff-Gleichgewicht gehen und dabei durch die Nase atmen, erfüllen wir unser ganzes System mit Kraft.

Auch schon allein durch die Farbe Grün, die wir über unseren Sehsinn wahrnehmen, finden wir zu mehr Entspannung und Wohlbefinden. Weitere Gründe, warum Natur für unser Leben so wichtig ist, findest du hier. Die Verbindung mit den Elementen regt all unsere Sinne an, unsere Wahrnehmung verstärkt sich. Die Natur ist unsere wertvollste Krafttankstelle und Lebenselixier! Draußen in der Natur begegnen wir vielen Lebewesen und können uns mit ihnen verbinden. Das Zusammensein mit Tieren bringt uns pure Lebensfreude.

Wir nehmen die Klänge der Natur über unseren Gehörsinn auf und werden dadurch in unserem Wesenskern berührt. Die Natur nährt und stärkt uns jederzeit. Wir können uns wunderbar erden, was uns wieder mehr Ruhe bringt. Es lohnt sich wirklich, täglich Naturzeit einzuplanen, denn dein gesamtes Körper-Geist-Seele-System profitiert davon! Deshalb liebe ich mein Naturmentoring so sehr, denn ich liebe es, Menschen mit ihrem ureigenen Wesen zu verbinden und mit dem gesamten Naturreich.

Fazit

Die Bedeutung von Heilung erstreckt sich weit über die rein physische Genesung hinaus. Sie umfasst alle Aspekte unseres Seins – Körper, Geist und Seele. Heilung ist ein ganzheitlicher Prozess der Integration und Harmonisierung, der uns dabei hilft, unser volles Potenzial zu entfalten und ein erfülltes Leben zu führen. Indem wir uns auf diesen Prozess einlassen und uns um unser Wohlbefinden auf allen Ebenen kümmern, können wir ein Leben in Balance, Gesundheit und innerer Zufriedenheit führen.

Aus meiner Sicht kann Heilung jederzeit geschehen und ist so individuell wie der Mensch selbst. Ob eine Heilung nur für kurze Zeit oder langfristig stabile Gesundheit ermöglicht, hängt meines Erachtens sehr von einer positiven, lebensbejahenden Einstellung ab.
Freude, Dankbarkeit, Liebe, eine gesunde pflanzliche Ernährung, ein gesundes Umfeld, Bewegung, Glaube, Lebensziele, Entwicklung, Reflexion und konsequente Übernahme von Verantwortung für das eigene Leben sind dabei gute Begleiter.

Kaum ist es uns möglich, all diese Aspekte jederzeit zu 100 Prozent zu erfüllen. Doch wenn wir eine stabile Basis erarbeitet haben und kontinuierlich unsere Resilienz stärken, wie ein Gefäß, das nie leer sein sollte, haben wir die Kraft, uns immer wieder in Balance zu bringen.

Vielleicht hilft dir dieser Artikel ein klein wenig dabei, dich im Dschungel der Heilungs-Angebote besser zurechtzufinden. Deinen ureigenen Ansatz zu finden, der genau zu dir passt. Und sicherlich wirst du das immer wieder neu entscheiden müssen und hinterfragen. Aber wenn du dir selbst dabei treu bist, alles was du tust, mit deinem Herzen vereinbaren kannst, dann bist du auf DEINEM WEG. Selbstbestimmung ist so wichtig für uns Menschen. Die Verantwortung für unser Leben nicht am Garderobenhaken einer Praxis abzuhängen, sondern einzustehen für unser Selbst und unsere großartige Einzigartigkeit!

Mir persönlich hilft es, kontinuierlich meine Resilienz zu stärken. Und immer, wenn ich wieder zurückgefallen bin in alte Muster und Überzeugungen, wieder aufzustehen. Mich wieder neu auszurichten und mit Methoden zur Selbsthilfe wieder in meine Kraft zu kommen.

Das Leben ist eine Reise, Heilung ein Weg und das Ziel sieht für jeden anders aus. Doch wünschen wir uns alle das Glück und die Gesundheit. Dafür können wir etwas tun. Tief in uns schlummert da auch ein Ahnen, dass wir eine Aufgabe haben in diesem Leben. So machen sich viele Menschen Gedanken um den Sinn des Lebens und ihre Bestimmung. Was auch immer das für dich bedeutet, so ist es doch gut herauszufinden, welche Dinge dir im Leben wichtig sind. Welche Werte du in dir trägst und welche Fähigkeiten du so gerne ins Leben bringen möchtest. Mich hält die Vorstellung über diese Themen wach und lebendig.

Viel Lebensfreude, Gesundheit, Lebenssinn, Erfüllung, Zufriedenheit, Fülle und Leichtigkeit für dich und dein wundervolles, buntes Leben! Eine große Portion Mut für dich, deinen ureigenen Weg zu finden und zu gehen. Mögest du stets gesegnet sein und mit Freude dein Glück erkennen können.

Auszeit-Retreat NATUR-GEFLÜSTER

– zurück zu deiner
wahren Natur

Zwei inspirierende Tage live
am Lebenshof Naturreich!
Inmitten der Natur und bei den Tieren Zeit für DICH verbringen.
Selbstfindung-Frei sein-Geniessen

Lichtstrahl der durch die Baumkronen fällt

Hallo, ich bin Marianne

Als intuitive, hochsensible Impulsgeberin liegt mein Fokus darauf Menschen mit der Natur und ihrem höchsten Selbst zu verbinden.

 

 

„Im Einfachen das Wunderbare erkennen“

2 Kommentare

  1. Liebe Marianne, ich bin gerade ein wenig überwältigt von der Vielfalt der Heilungswege, aber auch von der Vielfalt der Links, mit denen du die Tore noch weiter öffnest. Im Grunde präsentierst du uns hier ein kleines Nachschlagewerk der Heilung. Danke dafür, auch, dass du die verschiedenen Wege nicht bewertest, sondern einfach aufzeigst. Ein wichtiger Artikel, weil du Heilung aus dem Ganzheitlichen heraus betrachtest. Das fehlt leider noch sehr, oft grenzen sich die einzelnen Disziplinen und Wege voneinander ab, was ich sehr schade finde, weil so die eigene Suche nach den individuell passenden Instrumenten erschwert wird. Danke für diesen wichtigen Beitrag.

    Antworten
    • Liebe Sylvia
      Tausend Dank für dein positives Feedback. Wie immer habe ich auch diesen Artikel aus dem Bauch geschrieben. Dieses Thema hat mich seit Wochen angestupst und wollte unbedingt verbloggt werden. Ist es doch ein Thema, das mich ständig im Leben begleitet.
      Alles Liebe
      Marianne

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert